Der Thermografie und Blower-Door Verband Schweiz

  • fördert die Thermografie und deren Möglichkeiten,
  • fördert die Blower-Door Messtechnik sowie weiterere zerstörungsfreie Prüf- und Messmethoden,
  • ermöglicht den Austausch von Erfahrungen der Messtechniker,
  • entwickelt und erstellt Qualitätstandards,
  • pflegt nationale und internationale Kontakte, 
  • und dient der Wissensvermittlung und der Weiterbildung in unseren Kernthemen


 

Informations Broschüren

Stellungnahme theCH

Beurteilung von Gebäuden bei Thermografie-Aktionen

In den letzten Jahren wurden unter dem Motto von sogenannten «Sensibilisierungs- Kampagnen» schweizweit Thermografie-Aktionen von Detailhändlern, Energieversorgern, Banken, Hobbymärkten und auch Gemeinden zu sehr günstigen Preisen für die Kunden angeboten.

Studieren Sie bei der Teilnahme an solchen Aktionen die Zielsetzung sowie die Qualitätssicherung (z. B. mit unserer QS-Bau, und QualiThermo). Verlangen Sie Angaben über den zuständigen und ausführenden Thermografen (Ausbildung, Erfahrung etc.) und erkundigen Sie sich, ob der Bericht zusätzlich vom Anbieter gefördert wird.

Die tiefe Preisgestaltung ist nicht massgebend, jedoch distanziert sich der Thermografie Verband entschieden von einer Arbeitsweise, die fachtechnisch und wissenschaftlich nicht nachvollziehbar ist. Bilder die zur falschen Tageszeit aufgenommen wurden, ungeeignete Fassadenkonstruktion abbilden oder die Meteodaten der vorangehenden Tagen nicht erfasst und dokumentiert sind,  sind nicht aussagekräftig. Ausserdem sollte nur der ausführende Thermograf selbst die Bilder auswerten und beurteilen.

Die Anforderungen an einen Thermografen sind je nach Aufgabenstellung sehr unterschiedlich. Die Randbedingungen vor und während den Aufnahmen sowie die Art der Auswertung spielen eine erhebliche Rolle. Aber auch Fachwissen und Erfahrung sind gefordert, denn nur wer die Grundsätze der Strahlungsphysik verstanden hat und im jeweiligen Fachgebiet vertiefte Kenntnisse hat, kann mit Thermografie-Bildern ein zielgerichtetes Resultat erzielen.
Bei der Bauthermografie sind sehr viel Erfahrung und bautechnisches Fachwissen erforderlich, wenn Fehlprognosen vermieden werden sollen, die sich für den Auftraggeber kontraproduktiv auswirken.

QualiThermo und Quallitätstandards-Bau (QS-Bau):

Eines der Grundprobleme in der Bauthermografie ist die Skalierung, also die Einstellung des Farbkeils auf den Bildern, dazu gibt es keine normativen Vorgaben! Im Rahmen eines Projektes, finanziert vom Bundesamt für Energie BFE und mit Beteiligung vom theCH unter Mitwirkung der Empa und der Hochschule Luzern die Software QualiThermo entwickelt. Damit können Infrarotbilder unter verschiedenen Aufnahme- und Wetterbedingungen standardisiert und nachvollziehbar skaliert und somit auch verglichen werden.

Unsere Qualitätsstandards sollen dem Thermografen einerseits eine technische Grundlage und einen administrativen Leitfaden für die Aufnahmen, Auswertung und die Berichterstattung bieten, andererseits soll den Auftraggebern und interessierten Laien die Möglichkeit gegeben werden, vorliegende Thermografieberichte auf Vollständigkeit und Plausibilität zu überprüfen.

QualiThermo

NEU: QualiThermo Excel-Tool inkl. Beschreibung KOSTENLOS erhältlich

  • für Mitglieder im Downloadbereich / Publikationen / Literatur
  • für nicht Mitglieder via Bestellformular